Pressemeldungen

Nochmals verbesserte Abgabemöglichkeiten an den Häckselplätzen


Ab sofort kann die Anlieferung von verholztem Material ohne Mengenbeschränkungen und unentgeltlich auch auf den Häckselplätzen „Lehmgrube“ in Neuhausen und „Täferle“ in Glems erfolgen. Voraussetzung ist lediglich, dass es sich um sortenrein getrenntes holziges Material handelt. Seit Ende letzten Jahres gilt diese Regelung bereits auf dem Häckselplatz in Metzingen (Längenfeld).

Die Kommunalen Entsorgungsbetriebe Metzingen (KEM) arbeiten stetig daran, den Betrieb der Häckselplätze in Metzingen, Neuhausen und Glems im Sinne der Bürgerinnen und Bürger innerhalb der rechtlichen Vorgaben zu verbessern und die Abläufe zu optimieren und reagieren mit dieser Regelung auf die Rückmeldungen und Wünsche aus der Bürgerschaft.

Die neue Regelung soll zunächst testweise erfolgen, jedoch mit dem klaren Ziel, dies dauerhaft so anzubieten. Die KEM bitten dennoch darum, größere Mengen direkt auf dem Häckselplatz „Längenfeld“ in Metzingen abzugeben. Der Platz verfügt über eine bessere Zufahrt und deutlich mehr Platz für eine komfortable Entladung.

Über die kostenlose Abfall-App Metzingen können die aktuellen Öffnungszeiten der Häckselplätze bequem und einfach digital abgerufen werden. Daneben erinnert die App an sämtliche Abfuhrtermine und gibt wertvolle Tipps zur Entsorgung unterschiedlicher Stoffe.


Weil wir von hier sind.