Pressemeldungen

Metzinger Freibad – Hygiene-Regelungen im Metzinger Freibad funktionieren


Nach einer Woche Freibadbetrieb im Corona-Modus ziehen die Stadtwerke ein positives Fazit: Das Hygienekonzept funktioniert, so dass nun auch die maximale Besucheranzahl erhöht werden kann. Auch die neue Corona-Verordnung wurde an ein paar Stellen verändert, so dass darüber hinaus noch weitere Lockerungen umgesetzt werden können.

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen:
 
Ab Freitag, 10. Juli 2020, wird die Anzahl der Besucher pro Zeitfenster von bisher 250 auf 350 Personen erhöht. Das Schwimmerbecken bleibt auf maximal 75 Schwimmerinnen und Schwimmer begrenzt. Im unteren Bereich werden die Spinde geöffnet. Die Innenduschen dürfen nun auch nach dem Schwimmen benutzt werden. Der Aufenthalt in den Sanitärräumen soll weiterhin unter Wahrung des Abstandsgebotes auf das Mindestmaß reduziert werden. In enger Abstimmung mit der Gesundheitsbehörde und den Änderungen in der Corona-Verordnung werden zudem die bisherigen Laufwege auf dem Freibadgelände geändert und der Einbahnverkehr im vorderen Freibadbereich und der Liegewiese aufgehoben. Der Mindestabstand muss weiterhin beachtet werden.
 
„Nach über einer Woche im Freibadbetrieb haben wir überwiegend positive Rückmeldungen erhalten, sodass wir diese Anpassungen im Freibad vornehmen können“ sagt der Technische Werkleiter Giancarlo Bragagnolo.
 
„Ein großes Dankeschön allen Badegästen und Bädermitarbeiter, die das erst möglich machen.“ ergänzt Carmen Haberstroh, Finanzbürgermeisterin und kaufmännische
Werkleiterin der Stadtwerke Metzingen. Gemeinsam hätten sie alle erst einmal Geduld, Gelassenheit und Verständnis für die neue Situation aufbringen müssen.
„Umso mehr freuen wir uns - zusammen mit dem Gemeinderat - über das Lob und die Anerkennung unserer Badegäste, dass wir in Metzingen den Freibadbetrieb möglich gemacht haben. Und wir sind dankbar über die Anregungen unserer Bädegäste, die uns in den letzten Tagen erreicht haben. Sie tragen dazu bei, den „Corona-Betriebsablauf“ weiter zu optimieren und somit einen Mehrwert für alle zu schaffen.“ fügt Giancarlo
Bragagnolo hinzu.
 
Weiterhin gilt, dass Tickets vorab über das Online-Buchungssystem der Stadtwerke Metzingen erworben werden müssen, da im Freibad keine Tickets erworben werden können.

Weil wir von hier sind.